Wir Sammeln Schuhe

Die Rappekliste beteiligt sich derzeit an einer Schuhsammel-Aktion für einen guten Zweck.

 

Dabei wird gleich drei Beteiligten geholfen:

  1. Unserem Kindergarten und deren Kindern, da wir für die gesammelten Schuhe eine Beteiligung erhalten.
     
  2. Bedürftigen, die dringend Schuhwerk benötigen.
    Mit etwa 70 Prozent geht der Großteil der in Deutschland gesammelten Schuhe in afrikanische Länder (Sommerschuhe), rund 15 Prozent gelangen nach Moldawien, die Mongolei, Kasachstan und in andere Länder, in denen Schuhwerk für eher kühlere Temperaturen (Winterschuhe) benötigt werden. Nach Osteuropa werden etwa zwei Prozent verschickt, während nur etwa ein Prozent in deutsche Second-Hand-Läden gelangt. Der Rest (zwölf Prozent) kann aufgrund von starker Beschädigung oder Verschmutzung nicht weiter getragen werden. Bei SHUUZ liegt der Anteil der nicht mehr verwertbaren Schuhe bei lediglich einem Prozent.

     
  3. EUCH - Platz im Schuhschrank und die Gewissheit, dass die Unterstützung ankommt.


     

Ihr möchtet helfen? Bringt eure Schuhe in die Rappelkiste oder macht selbst ein Paket fertig. Das Paket könnt Ihr zu Hermes oder DHL bringen oder alternativ direkt dem Postboten mitgeben.
 
Weitere Informationen und eine natürlich kostenlose Paketmarke gibt es mit Klick hier oder aufs Bild.

 

 

Was Darf gespendet werden

SHUUZ sorgt dafür, dass die gesammelten Schuhe von armen Menschen weiter getragen werden. Diese Menschen besitzen kein Geld, um sich neue und teure Schuhe leisten zu können. Daher sollen bei SHUUZ nur solche Schuhe ankommen, die auch wirklich noch tragfähig sind.

 

Für die Teilnahme eignet sich zum Laufen oder Gehen gedachtes Schuhwerk, also z.B. Sportschuhe, Stiefel, Sandalen, Sommer- wie Winterschuhe, aber auch High Heels, Gummistiefel, und so weiter. Ungeeignet sind zum Beispiel Motorradstiefel, Inline-Skates, Ski- oder Schlittschuhe, eben nicht zum Laufen oder Gehen gedachte Schuhe.